HANDREHABILITATION

Von der Therapie bis zur Handschiene

document

METHODEN | HANDLUNGSWEISEN

handrehabilitation thun



Handrehablitation

  • Individuelle Anpassung von Hand – und Fingerschienen
  • Funktionstraining der betroffenen Hand
  • Massnahmen zum Kraftaufbau
  • Einsatztraining im persönlichen Alltag und Beruf ggf. Abklärung und Anpassung des Arbeitsplatzes
  • Mobilisation der Gelenke sowie manuelle Therapie
  • Ödembehandlung
  • Wundbehandlung sowie Verbandswechsel und Fadenentfernung
  • Narbenbehandlung inklusive Mobilisation
  • Therapeutische Intervention mit Ultraschall und Paraffin
  • Nervenmobilisation
  • Desensibilisierungstherapie
  • Somatosensorische Rehabilitation
  • TENS – Behandlung bei Schmerzzuständen

     

Zusätzlich in der Rheumatologie

  • Gelenkschutzinstruktion
  • ADL - Training (Aktivitäten des täglichen Lebens)
  • Abklärung und Abgabe von Hilfsmittel und Adaptionen
  • Ressourcenmanagement
  • Behandlung nach Gelenkersatzoperationen

 

zethandicon 

Impressum & Datenschutz
ZET 2016©Alle Rechte vorbehalten